BEATE C. KOEHLER

p.h.o.t.o.art | photography & video art


April 2023

Verga╠łnglichkeit in der Kunst

Eine Ausstellung im Rahmen der Leben und Tod Messe Bremen

in Zusammenarbeit mit Melissa Chelmis & Anke Bär
05.+06.05.2023 | Fr. 9-18 Uhr | Sa. 9-16:30 Uhr

Wenn der Tod kommt, sind wir sprachlos, ohnmächtig, wütend, traurig, betäubt. Selten sind wir erleichtert oder dankbar. Noch seltener erfahren wir den Tod als eine verbündete Kraft. Den Tod anzunehmen und ihn zu begreifen haben wir nicht gelernt.

Die beiden Projekte "Sterben erlauben" (1) von Melissa Chelmis und "Vergänglichkeit | Transitum" (2) von Anke Bär und Beate C. Koehler setzen sich auf jeweils eigene Weise künstlerisch mit dem Thema Vergänglichkeit auseinander. Die in diesem Kontext bis Mai entstehenden Arbeiten werden im Rahmen der Leben und Tod Messe Bremen (3) präsentiert, um qualifizierten Fachkräften und interessierten Bürger:innen einen durch Kunst vermittelten Ansatzpunkt zur Auseinandersetzung mit dem Thema zu ermöglichen.

Ausgestellt werden filmische Arbeiten und Fotografien, ergänzend hierzu werden zwei kleine Live-Performances präsentiert.

(1) Gefördert durch: Ortsamt Mitte/Östliche Vorstadt | Sparkasse Bremen | Visionskultur
(2) Gefördert durch: Der Senator für Kultur Bremen | Sparkasse Bremen
(3) Die Ausstellung wird gefördert durch die Leben und Tod Messe, die Stiftung Deutsche Bestattungskultur und die Sparkasse Bremen



IMG_9593
links: Beate C. Koehler | venezianisches Vogelküken | 2022 | Fotografie
rechts: Anke Bär | 2022 | venezianisches Vogelküken | 2022 | Tusche auf Chinesisches Reispapier